1.Preis Sanierung und Erweiterung Rathaus Markdorf mit Umfeld

 

 

Die Gemeinde Markdorf liegt am Fuße des Gehrenbergs zwischen Friedrichshafen und Salem. Durch die Nähe zum Bodensee gilt die Stadt als „Balkon zum Bodensee“.

Das Stadtbild wird durch den Tourismus geprägt. Der weitläufige Marktplatz mit der Pfarrkirche St. Nikolaus und das angrenzende Rathaus bilden das Zentrum und das Aushängeschild der Gemeinde. Jedoch erfüllt das bestehende Rathaus weder funktionale noch energetische Standards. In diesem Zusammenhang lobt die Stadt Markdorf einen Einladungswettbewerb aus, für die bauliche Sanierung sowie funktionale Erneuerung des Rathausgebäudes inklusive Erweiterung, die Neuordnung des direkten Umfelds des Rathausareals sowie die Schaffung von Stellplätzen im Stadtkern.

Zielsetzung unserer Konzeption ist es, die Präsenz des Rathauses in Richtung Marktstraße zu stärken und die Ausformung einer attraktiven stadträumlichen Situation. Dabei wird das bestehende Rathaus in seinen Abmessungen beibehalten, lediglich in die innere Struktur wird verändert. Der Neubau passt sich den topografischen Gegebenheiten an und treppt sich ab. Durch diesen Umgang mit den Geländehöhen ergeben sich differenzierte Vorbereiche. Durch eine homogene Fassade werden die Gebäude als ein Gesamtensemble begreifbar. Mit der Ergänzung erhält das Rathaus Markdorf eine angemessene Größe in der städtebaulichen Körnung – setzt sich als Sonderbaustein jedoch ab.

Die Rathaussanierung und die Neuordnung zum Rathausareal formulieren einen städtebaulichen Im-puls zu einer qualitätsvollen Ortsentwicklung in der historischen Mitte von Markdorf. Die Freiraumplanung stärkt die bestehenden Qualitäten. Sie formt den Rathausplatz als Ort für die Begegnung der Bürger und integriert den Rathausneubau harmonisch in das Stadtgefüge. Die zentrale Platzfläche mit dem markanten Hexenturm direkt gegenüber dem Rathaus wird als neue Mitte, als großzügiger Platz für vielfältige Nutzungen mit entsprechender Verweilqualität ausformuliert. Kleine Feste erhalten hier ihren besonderen Rahmen, die Gastronomie öffnet sich mit der Terrasse zum Platz und belebt diesen mit kulinarischem Angebot. Durch Enge und Weite entwickeln sich Platzsituationen, daran angelagert finden wir attraktive Angebote für die Begegnung und das Verweilen.

„Die Ortsmitte von Markdorf erhält durch die Rathaussanierung ein neues Gesicht mit Ausstrahlung“

Der selbstbewusste Auftritt unseres Wettbewerbsbeitrages wurde mit der Spitzenposition gewürdigt, dem 2. Rang, da der Erste unbesetzt blieb.

zum Wettbwerb

Zurück