3. Preis - Touristischer Aussichtsturm

Die Stadt Freudenstadt plant auf dem Kniebis die Realisierung eines ca. 30 m hohen Aussichtsturms in Holz/Stahl-Konstruktion. Der dafür vorgesehene Ort befindet sich auf 970 m ü.NN. Ziel ist es eine Aussichtsplattform auf genau 1.000 m ü.NN. zu errichten.

 

Ort:

Der geplante Turm soll an einem geschichtsträchtigen Ort, der Alexanderschanze, entstehen.An dieser Passhöhe, dem höchsten Punkt der Gemarkung Freudenstadt, treffen die Straßen von  Bad Griesbach nach Freudenstadt und die B 500 aufeinander. Dieser Ort braucht ein Bauwerk mit großer Fernwirkung.

 

Idee:

Die Grundform des Turmes  ist eine Ellipse. Die Dimension der Ellipse wird bis zur Mitte kleiner und weitet sich zur Plattform nach oben wieder auf. Diese elliptische Röhre wird zusätzlich gekrümmt. Es entsteht eine Holzschalenkonstruktion, die einmalig ist. Die konvexe , nach vorne gekrümmte Seite stemmt sich gegen die Weststürme und die konkave Seite, mit der vorspringenden Plattform, zeigt nach Freudenstadt. Ziel dieses Entwurfes ist es, eine sehr langlebige Holzkonstruktion zu errichten, in der der Besucher windgeschützt und im Trockenen auf die obere Plattform gelangen kann. Auf der großen Plattform hat man eine 360° Rundumsicht. Im Inneren des Turmes werden die Flächen auf den mittleren Bereich begrenzt, um die räumliche Spannung der Hülle auch im Inneren erlebbar zu machen.

 

Tragwerk /Konstruktion:

Bei dem untersuchten Aussichtsturm handelt es sich um eine Holzschalenkonstruktion. Die tragende  Holzschale wird durch eine zusätzliche hinter lüftete Holzschalung, vor den starken Witterungseinflüssen, an diesem Ort geschützt. Die obere Ebene wird abgedichtet, so dass kein Wasser ins Turminnere gelangen kann.

zum Wettbewerb:

Veröffentlichung: competionline.com

Zurück